Aktuell:
     
Information
02 Dezember 2014

Bundesweiter Vorlesewettbewerb des Börsenvereins

Seit 1959 organisiert der Börsenverein des Deutschen Buchhandels jährlich den Vorlesewettbewerb. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den von der Kultusministerkonferenz am stärksten empfohlenen Schülerwettbewerben. Mitbegründet wurde der Wettbewerb übrigens einst von Erich Kästner. Fast 700.000 Kinder an rund 8.000 Schulen in der gesamten Bundesrepublik beteiligen sich jedes Jahr. Mehr Informationen und Tipps für die Vorbereitung findet Ihr hier.

Lesen(Anklicken zum Vergrößern)

Lesen(Anklicken zum Vergrößern)


Vorlesewettbewerb Dezember 2016

Gewinnerin des diesjährigen Wettbewerbs ist Hannah, 6c. Sie las aus dem Buch "4 1/2 Freunde und die wachsamen Gartenzwerge" von J. Friedrich. Fotoalbum

Vorlesewettbewerb Dezember 2015

Mit einem Text aus "Plötzlich unsichtbar" von Liz Kessler gewann Mina den diesjährigen Wettbewerb.  Die unbekannten Texte stammten aus "Der kleine Prinz" von A. de Saint-Excupéry.  Fotoalbum


Vorlesewettbewerb November 2014

Den schulinternen Wettbewerb gewann Rogena aus der Klasse 6a. Rogena las aus "Superoma" von Forrest Wilson vor. Diese Buch und weitere Superoma Geschichten können in unserer Schülerbücherei ausgeliehen werden. Die unbekannten Texte stammten aus "Oskar, Ricco und die Tieferschatten" von D. Steinhöfel. Rogena wird die Schule bei der nächsten Stufe des Wettbewerbs auf der Bezirksebene vertreten.


Vorlesewettbewerb November 2013

Svenja aus der Klasse 6b gewann den diesjährigen Wettbewerb. Sie las aus "Fünf Freunde" von Enid Blyton. Die unbekannten Texte stammten aus "Berts Katastrophen" von A.Jacobsson und S.Olsson.


Vorlesewettbewerb November 2012

Laura aus der Klasse 6c gewann den diesjährigen Wettbewerb. Sie las aus "Alice im Wunderland". Die unbekannten Texte stammten aus "Berts gesammelte Katastrophen" von A.Jacobsson und S.Olsson.

Vorlesewettbewerb November 2011

Der Lesewettbewerb war recht gut. Wir hatten ein paar bessere und ein paar schlechtere Leser dabei. Aber im großen und ganzen war es eigentlich cool. Es haben sehr viele betont und flüssig gelesen.
Unsere Erstplatzierte ist Emily, sie wird uns vertreten, natürlich hoffen wir, sie schafft es. Dabei waren auch noch Max, Celine, Dominik, Milena und Victoria. In der Jury saßen Frau Schrade, Frau Stieler, Frau Wittkopp, Frau Peters und zwei Schüler. Herr Wandt und Frau Grießbach saßen vorne an der Ecke und hörten aufmerksam zu. Und zum Schluss hat Merdan auf seiner Türkischen Gitarre gespielt und Lukas auf dem Klavier, zwei sehr begabte Jungs.

Im Publikum war es im großen und ganzen leise. Aber ein paar haben es dann doch ein bisschen übertrieben. Die Leser durften zuerst aus ihrem Buch was lesen. Dann mussten sie aus einem bestimmten Buch lesen, man hat den Unterschied deutlich gemerkt. Zum Schluss durften sich dann alle ein Buch aussuchen.
Die Jury hatte am Schluss doch die richtige Entscheidung getroffen. Das war mein Bericht über den Lesewettbewerb.

Shauna, 6b
Mutprobe

Aus diesem Buch stammte der unbekannte Text

Monster High
Die sechsten Klassen unserer Schule hatten sich intensiv auf den Vorlesewettbewerb vorbereitet. Jeder wählte sein Lieblingsbuch aus. Aus dem Buch, das sie sich ausgesucht hatten, musste jeder eine Textstelle wählen. Dann übten sie das laute Vorlesen. Sie mussten auch das laute Lesen von Überraschungstexten üben. Die Vorbereitung fand im Deutschunterricht oder zu Hause statt.

Am 7. Dezember 2011 war es dann soweit. Sechs Kinder lasen beim Vorlesewettbewerb unserer Schule vor. Jeder der Schülerinnen und Schüler waren aufgeregt. Nach zwei spannenden Stunden stand die Siegerin fest. Die Schulsiegerin wurde Emily aus der Klasse 6c. Jeder erhielt eine Urkunde und ein Buch. Diese Aktion hatte allen großen Spaß gemacht und wir hatten viel dabei gelernt.

Victoria, 6a

Fotoalbum
   
© Bernd-Ryke-Grundschule 2021